Bildergalerien

 Impressum 
die Idee Jeder kennt das Problem:
Ob Negativ, Dia oder Digital, nach der Entwicklung und dem Print werden die Bilder einmal angesehen und landen dann meist in einer Kiste oder auf CD. Mit der Zeit wächst die Anzahl der Bilder. Zugegeben, die meisten verstauben zu Recht, aber einige könnten auch für ein größeres Publikum interessant sein.
  
ein Vorbild Matthias Hoffmann hat mit der Website www.mauerfotos.de. wie ich finde eine schönen Weg gefunden, seine Fotos zu veröffentlichen. Im Laufe der Jahre, begonnen hat er das Projekt 2001, ist aus der reinen Galerie ein großes interaktives Projekt geworden, in dem die Besucher ihre eigenen Erinnerungen zu den Orten an der Mauer veröffentlichen können.
  
eigene Galerien Im Zeitraum von 2002 bis 2004 wurde die Galerie xScans realisiert. Darin werden einige Bilder vorgestellt, die beim Experimentieren mit einem Scanner und der anschließenden Manipulation mit einem Bildbearbeitungsprogramm entstanden sind. Die mehr zufälligen Ergebnisse haben einen gewissen optischen Reiz.
  In Arbeit ist momentan eine Galerie mit Gruppenfotos aus 100 Jahren. Für die ersten Jahrzehnte ist zumindest je ein Bild aufgenommen. Für die letzten drei Jahrzehnte ist der Bestand noch rar.